GEDANKENSPRÜNGE wagt sich an eine uralte Form und will das Rad nicht neu erfinden.
Es macht sich im Gegenteil zunutze, woran das öffentliche Gespräch oft krankt:
nichts wird erschöpfend geklärt, der Gesprächsverlauf schlägt Volten, es kommt zu
>> Gedankensprüngen.
Das ist das Metier von GEDANKENSPRÜNGE.
Hier ist der Moderator nicht schlauer als das Publikum, vielleicht kann er ein wenig besser fragen, weil er es in Jahrzehnten im Radio gelernt hat.
Wer diesen Abend mit zwei, drei neuen Fragen verlässt, tut dies hochzufrieden.
GEDANKENSPRÜNGE dankt deshalb Marcel Reich-Ranicki für das beste Resümee aller öffentlichen Runden:
Vorhang zu und alle Fragen offen
GEDANKENSPRÜNGE wurde im Frühjahr 2014 wortwörtlich in einem Salon in Bonn-Rüngsdorf gestartet,
2015 war die Reihe zu Gast in der Kreuzung St. Helena, einer Art Kulturkirche in Bonn,
sowie im "ort", Wuppertal.
Ab 2016 findet die Reihe an zwei Orten statt:
- in Bonn, im buchladen 46, Kaiserstr. 46
- in Wuppertal, im "ort", einem Zentrum für Improvisierte Musik
Die GEDANKENSPRÜNGE-Gäste, soweit sie in Bonn auftreten, stammen aus der Philosophie, dem Journalismus, den Sozial- und Neurowissenschaften.
Die in Wuppertal Befragten haben mehr oder weniger mit "Musik" zu tun.
Sie alle müssen bereit sein zu >>Gedankensprüngen.

 Michael Rüsenberg

 

 

BWikipedia: B is the second letter in the ISO b