gedankensprünge - Jürgen Goldstein

Goldstein c 2
 


 

Universität Koblenz-Landau

 

 

 

 

Der GedankenSprünge-Fragebogen

beantwortet von Jürgen Goldstein

Meine Heimat ist...
meine Familie; die Musik, die ich höre und der jeweilige Text, an dem ich gerade schreibe.

Ein Buch, das ich gar nicht erst geöffnet habe....
ich bin ein narrischer Bücherleser, der es kaum vermag, Bücher geschlossen zu halten - aber Fantasy Literatur.

Man könnte mich nachts wecken für...
Ingeborg Bachmann hat mal gesagt: Zum Schreiben braucht es eine Kanne Kaffee und einen ausgeschlafenen Kopf. Dem schließe ich mich an. Also bitte nicht wecken!

Diese Erkenntnis aus meinen Bereich gilt auch heute noch:
Verstehen macht glücklich!

Es fällt mir schwer zuzugeben, aber mir gefällt wirklich...
Doris Day! Die heute den 90. Geburtstag hat. Hören Sie mal ihre Swing-Aufnahmen aus den 40er Jahren, die können Sie aber gut weghören!

Das werde ich nie auf einem e-book-reader lesen...
ich boykottiere die Dinger.

Ein Bereich, den ich mir noch erarbeiten muss, ist...
habe heute noch geübt: das Klavier.

Von dieser Idee komme ich nicht mehr los:
von der Idee der eigenen Endlichkeit.

Ein Klang, den ich nie vergessen werde:
die Stimme Bob Dylans.

Ein völliger Fehlkauf war...
ich habe sehr wenige Fehlkäufe, zum Glück. Vielleicht kaufe ichauch gar nicht so viel. Aber zwei Dinge: der „Blumenberg“-Roman einer derzeit bekannten Schriftstellerin, und zum zweiten eine Live-CD von Hannes Wader und Alan Taylor, beide solo sehr gut genießbar, beide zusammen - gräuslich.

Wenn ich könnte, würde ich gerne...
mehr Zeit zum Schreiben haben.

Reif für die Insel, das nehme ich mit:
im Urlaub Familie, iPod, keine Bücher.
Für immer (genauso wie vorher) plus: den gesamten Miles Davis, den gesamten Bob Dylan und den gesamten Goethe.


 ©Michael Rüsenberg, 2014. Alle Rechte vorbehalten