Kurt Hande

 

 
Evgl. Hochschule Bochum

 

 

 

 
 Der GedankenSprünge-Fragebogen

beantwortet von Ronald Kurt

Meine Heimat ist...
Düsseldorf.

Ein Buch, das ich gar nicht erst geöffnet habe....
die Buddenbrooks.

Man könnte mich nachts wecken für...
ein Gespräch. Gerne über Improvisation.

Diese Erkenntnis aus meinen Bereich gilt auch heute noch:
dass Menschen sinnbedürftige Lebewesen sind und aus ihrer Sicht eigentlich immer recht haben.

Es fällt mir schwer zuzugeben, aber mir gefällt wirklich
...
der Sportteil der Bild-Zeitung.

Das werde ich nie auf einem e-book-reader lesen:
ein Buch von mir selbst.

Ein Bereich, den ich mir noch erarbeiten muss, ist...
immer wieder von Neuem: Improvisation.

Von dieser Idee komme ich nicht mehr los
...
ich will ein Buch über persönliche und soziale Identität schreiben.

Ein Klang, den ich nie vergessen werde...
ein Konzert der Sängerin Noa in der Tonhalle Düsseldorf. Nach ihr kamen Jazzmusiker, die haben Jazz „gearbeitet“.

Und sie hat einfach nur gesungen. Das war eine Erweckung.

Ein völliger Fehlkauf war...
fast alles, was ich gekauft habe (lacht).

Wenn ich könnte, würde ich gerne...
bald wieder hier sein und mit Ihnen über etwas anderes reden.

Reif für die Insel, das nehme ich mit:
meine Tochter. Eine Gitarre, Stift und Papier.

©Michael Rüsenberg, 2017. Alle Rechte vorbehalten